Höntroper Str. 70, 44869 Bochum,
Telefon: 0 23 27 - 7 93 83

Alterszahnheilkunde

Feste Zähne und Mundgesundheit – möglichst ein Leben lang

Ein großer Teil der über 40 jährigen Patienten leidet bereits an einer beginnenden entzündlichen Erkrankung des Zahnhalteapparates (Parodontitis).Diese Infektionserkrankung führt unbehandelt früher oder später zum Knochenabbau und somit zum Zahnverlust. Parodontologie

Mit dem Rückgang des “Zahnfleisch” erhöht sich das Risiko, an Wurzelkaries zu erkranken. Aktuelle wissenschaftliche Studien (Ship-Studie) belegen, dass die Nichtbehandlung einer Parodontitis mit folgenden medizinischen Gesundheitsrisiken verbunden ist:

  • Erschwerung der Behandlung eines Diabetes, mit den daraus resultierenden gesundheitlichen Spätfolgen (wissenschaftlich nachgewiesen)
  • Erhöhung des Wahrscheinlichkeit für Herzinfarkt und Schlaganfall (wissenschaftlich diskutiert)
  • Beschwerden des Magen-, Darmtraktes infolge mangelhafter Kaufunktion.

Ein Schwerpunkt unseres Therapiekonzeptes besteht darin, die Infektionsursachen sicher auszuschalten und somit das wichtige Zahnhaltegewebe und den wurzeltragenden Knochen zu erhalten. Prophylaxekonzept

Eine wichtige Vorraussetzung hierfür ist, daß alle zahnärztlichen Maßnahmen mit einem Höchstmaß an Präzision und Sorgfalt durchgeführt worden sind. Praezisionsgarantie
Andernfalls entstehen infolge überstehender Kronenränder, oder undichter Füllungsmaterialien nicht beherrschbare künstliche Bakteriennischen.

Nehmen Sie ein Behandlungskonzept in Anspruch, bei welchem Ihr persönlicher Behandlungs-, und Vorsorgplan erstellt wird. So schaffen wir die Vorraussetzungen für den Erhalt der eigenen Mundgesundheit und die Versorgung mit optimal präzisen Zahnersatz für ein Maximum an Lebensqualität.

Wo bereits Zähne verloren gegangen sind, können diese mit schonenden, altersgerechten Operationsverfahren durch Implantate perfekt ersetzt werden.

Zwei Praxisbeispiele als Beleg für den Erfolg unseres Praxiskonzeptes:

  • Durch die seit 29 Jahren erfolgte organisierte systematische Prophylaxebetreuung unserer Patienten trägt heute der überwiegende Teil unserer älteren Patienten keinen herausnehmbaren Zahnersatz. Dies gilt auch für unsere z.Zt ältesten Prophylaxepatientin (93 Jahre),wo vor 14 Jahren bereits alle Zähne des Unterkiefers entfernt und durch Implantate ersetzt werden sollten. Bislang gelang es uns durch qualifizierte Behandlungsmaßnahmen, alle eigenen Zähne ohne Implantate zu erhalten.
  • Unserem z.Zt. ältesten Implantatpatienten (97Jahre) haben wir durch die Implatation von künstlichen Zahnwurzeln ebenfalls das Tragen eines herausnehmbaren Zahnersatzes erspart. Implantat-Einheilgarantie

Lebensqualität durch einen gesunden Mund mit festen Zähnen und präzisem Zahnersatz, das ist das Ziel unseres Praxiskonzeptes und Vorraussetzung für Vitalität bis ins hohe Lebensalter.
Dies gilt auch für die Menschen, welche wir in den von uns betreuten Altenpflegeinrichtungen begleiten.